Feeds

Wir Kinder aus Hohenschönhausen

Mit Unterstützung dreier Bündnispartner, der Anna-Seghers-Bibliothek, dem Hort der Matibi Grundschule und der LEG LOS! Anlaufstelle für Jugendmedienarbeit Lichtenberg, erwerben die Kinder durch die...

Projektabschluss des Projektes "Mein Lichtenberg"

Der Projektabschluss des Jahresprojektes "Mein Lichtenberg" findet am 18.12.2013 um 17:00 Uhr in der JUKS Jugendkunstschule Lichtenberg in der Demminer Straße 4 statt. Es werden Fotoarbeiten der Te...

Fachtagung „Fair Play in Schulen“

Im Rahmen des Lokalen Aktionsplans Hohenschönhausen findet am 02.12.2013 eine Fachtagung zum Thema "Fair Play in Schulen" in Berlin-Hohenschönhausen statt. In verschiedenen Workshops werden u.a. fo...

Fair Play in Schulen

Der Projekttag an der Philipp Reis Schule am 19. November 2013 steht unter dem Motto "Fair Play in Schulen" Die Anlaufstelle und die Künstlerin Yanna Yansn werden gemeinsam in einem medienpädagogi...

Konfliktlotsen-Song

Am 12.11.13 wird der "Konfliktlotsen-Song" mit 6 Mädchen aus der Randowschule im Studio der Anlaustelle aufgenommen. Betreut werden die Jugendlichen von Yanna Yansn .

Feed von www.leglos-lichtenberg.de

Staatshaushalt, Steuersystem, Finanzpolitik

Für den Einsatz im Unterricht können Sie jetzt noch KOSTENLOS das Medienpaket ?Finanzen & Steuern? bestellen. Die Unterrichtsmaterialien sind für Sekundarstufe I und II geeignet.

Laber-Lehrer, Noten-Feilscher und Duckmäuser

Sind Sie selbst Lehrer oder Schüler, haben Sie Kinder im schulpflichtigen Alter oder einfach mal Lust, im Internet gepflegt über Schul- und Bildungsthemen zu streiten und zu debattieren!? Dann klicken Sie einfach rein in ?Die Anstalt? unter www.jugend-und-bildung.net.

Schüler-Special: ?Traumjob oder Maloche??

Partys, Blitzlichtgewitter, dicke Autos ? reich und berühmt werden, ein Star sein ... Zum Thema ?Traumberuf? kommen einem schnell Schauspieler, Models oder Musiker in den Sinn. Aber was macht einen Traumberuf eigentlich aus? Geht es ums große Geld oder um die persönliche Erfüllung?

www.jugend-und-bildung.de

Risikokarrieren verhindern - kein Generalverdacht

Die Kinder- und Jugendhilfe erreicht straffällige männliche Jugendliche mit Migrationshintergrund vielfach nicht oder zu spät. Dies kann zur Folge haben, dass sie weitere Straftaten begehen. Letztlich zeigt sich, dass diese Gruppe im Jugendstrafvollzug überproportional vertreten ist. Gleichzeitig hat die Fachpraxis der Kinder- und Jugendhilfe in den vergangenen Jahren diese, lange oft unverstandenen Jugendlichen besonders in den Fokus genommen. Warum prinzipiell vorhandene Hilfsangebote der Praxis diese Jugendlichen vielfach dennoch nicht erreichen und wie mit dieser Herausforderung umgegangen werden könnte, untersucht ein Wissenschaftlerteam des Deutschen Jugendinstituts in München.

Inklusion: Die Basis rockt das Ding

Inklusion? "Ja, aber...": Wer in den vergangenen Monaten die Berichterstattung zum Thema verfolgt hat, gewinnt den Eindruck, dass das Aber immer gewaltigere Ausmaße annimmt. Viel passt da rein: Angst vor dem Neuen, die beinharte Verteidigung lieb gewonnener Gewissheiten oder der Unmut, eigenes Denken und Handeln hinterfragen zu müssen. Dieser Aber-Allianz stellt sich jetzt die Kampagne "Inklusion ? schaffen wir!" mit der geballten Kraft der Inklusions-Bewegung und ganz vielen Geschichten vom Gelingen entgegen.

Medienkompetenz: Alle reden davon – wir zeigen!

Die sichere und kreative Nutzung digitaler Medien ist in aller Munde und die viel beschworene Medienkompetenz wird immer wieder kontrovers diskutiert. Helliwood und Partner haben mit dem Projekt "Kompetenzlabor" eigene Lösungen und Konzepte entwickelt. Am 1. Juni 2015 bietet das Kompetenzlabor die Gelegenheit, mit Experten zu diskutieren und in den gemeinsamen Fachaustausch zu treten.

Quelle: RSS Feed bildungsklick.de

Feed kann nicht angezeigt werden.

RSS Feed Bildungsblog

CERN startet neue Testphase mit Rekordenergie

Pressemitteilung 069/2015 vom 21.05.2015: Test-Kollisionen mit 13 Teraelektronenvolt beginnen / Wanka: "Das Tor zur neuen Physik öffnen"

Entwicklungsstörungen vorhersagen und behandeln

Pressemitteilung 068/2015 vom 20.05.2015: BMBF fördert Deutsches Frühgeborenen Netzwerk für weitere sechs Jahre / Wanka: "Frühgeborene bedürfen in besonderem Maße unserer Fürsorge"

Besonderes Engagement gewürdigt

Pressemitteilung 067/2015 vom 19.05.2015: Jahresveranstaltung zum Deutschlandstipendium bringt Studierende, Förderer, Hochschulen zusammen / Stifterverband prämiert Initiativen von Stipendiaten

48 Staaten ? 1 gemeinsame Perspektive

Pressemitteilung 066/2015 vom 15.05.2015: Europäische Hochschulminister vereinbaren in Jerewan noch engere Kooperation / Weißrussland als neuer Partner aufgenommen

Feed von www.bmbf.de

5. Familiennacht: Anmeldung freigeschaltet!

Die 5. Lange Nacht der Familie in Berlin und Umland findet am Sonnabend, dem 10. Oktober 2015 statt! Anmeldeschluss ist der 06.06.2015

Sommerforum Medienkompetenz: "Aus dem Gleichgewicht - Wenn Mediennutzung stresst"

Am 19. Juni 2015 findet zum vierten Mal das Sommerforum Medienkompetenz statt. Der Fokus der Veranstaltung liegt in diesem Jahr auf ambivalentem Mediennutzungsverhalten: ?Aus dem Gleichgewicht ? Wenn Mediennutzung stresst?. Medien dienen einerseits der Unterhaltung, Entspannung und Erholung, andererseits sind sie zunehmend verantwortlich für gefühlten Stress, schlechtes Gewissen und Frust.

netz:regeln 2015: Digital Everything - Wie digital ist unsere Zukunft?

Heute sprechen wir von Industrie und Arbeit 4.0, dem Internet der Dinge, prognostizieren die Mensch-Maschine und diskutieren Chancen und Gefahren der Digitalisierung. Doch was wissen wir schon jetzt darüber, wie unser Leben im Jahr 2025 wirklich aussehen wird? Was können wir aus früheren Prognosen lernen? Welche Visionen sind realistisch, wie schnell werden Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Arbeitswelt eintreten? Welche Strategien verfolgt die Politik, welche Potenziale kann sie heben?

Innovationsforum Interactive Technologies: INITIAL

Ziel des Innovationsforums ist es, Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie mit Anbietern von Spieletechnologien und -konzepten in Kontakt zu bringen, um innovative Lösungen für die Herausforderungen der digitalisierten Lebens- und Arbeitswelt zu identifizieren. Zudem werden Vertreterinnen und Vertreter von Branchenverbänden sowie Personen aus den Bereichen Politik und Technologietransfer anwesend sein.

Feed von Jugendnetz-Berlin.de

Expertenaustausch ?Flexible Instrumente in einer gestuften Berufsorientierung?, 5.6.2015

Am 5. Juni 2015 findet im DGB-Haus von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr ein Expertenaustausch mit Vertretern...

Unter anderem gibt es Änderungen zur Grundschulverordnung und eine neue VV-Lehrkräftefortbildung

Inhalte sind unter anderem: Erste Verordnung zur Änderung der Ersatzschulzuschussverordnung...

Der deutsche Lesepreis 2015 ? Bewerbung bis zum 31. Juli 2015

Um vielfältiges Engagement für die Leseförderung in Deutschland zu würdigen, zeichnet der Deutsche...

Zentrum für Sprachbildung in Berlin eröffnet

Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft, hat im Mai 2015 das Zentrum für...

www.bildungsserver.berlin-brandenburg.de

Der aktuelle DBS Newsletter Nr. 7/2015 ist online!

Die Newsletter Ausgabe Nr. 7/2015 des Deutschen Bildungsservers steht ab jetzt online zur Verfügung.

Empfehlungen zu wissenschaftlicher Integrität. Positionspapier.

Das Positionspapier gibt … im Teil A "Zwischenbilanz" zunächst einen Überblick über die bisherigen nationalen und internationalen Leitlinien zur guten wissenschaftlichen Praxis und stellt den Umsetzungsstand ihrer zentralen Empfehlungen dar. Darauf fußend wird im zweiten Teil des Papiers "Handlungsfelder und Empfehlungen" beschrieben, wie die Kultur wissenschaftlicher Integrität nachhaltig im System gestärkt werden kann. Dabei stehen Präventionsstrukturen und auch der Umgang mit dem Verdacht auf Fehlverhalten im Fokus, nicht aber Fragen der rechtlichen Sanktion von Betrugsfällen. Grundsätzlich widmet sich das Papier nicht nur der Prävention von gravierenden Fällen des Wissenschaftsbetruges wie Datenfälschung oder Plagiaten, sondern auch solchen Formen wissenschaftlichen Fehlverhaltens, die oft als "schlechte wissenschaftliche Praxis" oder fragwürdige Forschungspraktiken in einem Graubereich liegen und der Öffentlichkeit weniger bekannt sind. (DIPF/Orig.).

´Berufsbefähigung darf nicht auf einen bestimmten Arbeitsplatz hin ausgerichtet sein.´ : Ergebnisse der Bologna-Nachfolgekonferenz in Jerewan

Am 14. und 15. Mai 2015 fand die achte Bologna-Nachfolgekonferenz in Jerewan, der Hauptstadt von Armenien, statt. Die europäischen Bildungsminister/innen und ihre Vertreter trafen sich, um Bilanz über den Stand der Umsetzung der Bologna-Reform zu ziehen, Ziele nachzujustieren und neue Aufgaben für die kommenden drei Jahre festzulegen. Als neuer Partner ist Weißrussland aufgenommen worden. Im vorliegenden Artikel wird unter anderem auf die Inhalte des auf der Konferenz verabschiedeten Jerewan-Kommuniqués eingegangen.

Feed von www.bildungsserver.de